Modul aus Wirtschaftskommunikation I (WIKO I)

Dr. Chrétien / Dr. Victorien

Seit dem Sommersemester 2015 wird das Modul 1, Wirtschaftskommunikation in der zweiten Fremdsprache I – Französisch (8 ECTS), als 4-stündige Übung angeboten.

Der Kurs ist eine Einführung in die französische Wirtschaftskommunikation für mäßig Fortgeschrittene. Es werden, mündlich sowie schriftlich, geschäftsbezogene Situationen trainiert.

Erzieltes Niveau

  • B1/2

Themen

  • Neue Mitarbeiter kennenlernen
  • Informationen über Produkte und Dienstleistungen erteilen
  • Sich über Arbeitsablauf äußern
  • Vertrieb
  • Sich über Auslandserfahrungen austauschen
  • An beruflichen Events teilnehmen
  • Teamarbeit
  • Personalverwaltung

Schriftlicher und mündlicher Ausdruck

  • Grundregeln der Aussprache beherrschen
  • Grundregeln der Grammatik kennen und richtig anwenden
  • Wortschatz zu den Themen erkennen und in vernetzter Form benutzen
  • Argumentieren, seine Meinung äußern
  • Anweisungen ausdrücken
  • Beraten
  • Neu formulieren
  • Telefonieren
  • Verhandeln
  • Ziele präsentieren
  • Wünsche, Abneigungen und Vorlieben äußern
  • Ratschläge geben
  • Überzeugen, überreden, beeinflussen
  • Fragebögen beantworten
  • Formulare ausfüllen
  • Berufliche E-Mails verstehen und schreiben
  • Dem Kontrahenten entgegenkommen
  • Ursachen aufdecken und Konsequenzen ziehen

Grammatik

  • Zeitformen im Indikativ (Präsenz, présent progressif ou continu, nahe Zukunft, Zukunft, unmittelbare Vergangenheit, passé-composé, Perfekt)
  • Zeitformen im Konditionell (Präsenz und Vergangenheit) und Bedingungssatz
  • Konjunktiv (Subjonctif) Präsenz
  • Imperativ
  • Nominalisierung
  • Verneinung (ne personne; ne rien; ne jamais ; ne plus)
  • Logische Verbindungen
  • Zeitangaben (depuis ; il y a ; en ; à ; pendant ; quand ; lorsque ; jusqu’à ce que ; au moment où)
  • Adverbialpronomen (y; en)
  • Einfache Relativpronomen (qui ; que ; dont ; où)
  • Das Passiv
  • Partizip Präsenz und Gerundium
  • Adverbien
  • Demonstrativadjective und –adverbien
  • Direkte und indirekte Pronomen, doppelte Pronomensetzung
  • Direkte Fragestellung
  • Indirekte Rede

Leistungskontrolle:

Dr. Chrétien und Dr. Victorien konzipieren die Prüfungen gemeinsam. 
Die Kandidaten beider Gruppen treten am selben Tag und Ort zu den schriftlichen Teilprüfungen an. Bei der mündlichen Abschlussprüfung am Ende des Semesters dürfen die Studierenden gruppenübergreifend Paare bilden, da die Lehrinhalte aufeinander abgestimmt sind.

Die Abschlussnote für beide Gruppen erfolgt aus mehreren Teilprüfungen:

  • erster schriftlicher Test, 30%
  • zweiter schriftlicher Test, 30%
  • mündliche Abschlussprüfung, 30%
  • Permanente Beurteilung der Mitarbeit (Anwesenheit, Qualität der Interventionen, kurze Redeübungen, Hausaufgaben), 10%

Pflichtliteratur: